CCC Event Blog - Autismus auf dem 34C3

20171216-11:42

English version below.

TL;DR: Wer Bedarf nach einem Ruheraum oder Unterstützung hat, kann sich gern an Sam wenden, Kontaktdaten siehe unten.

Der Chaos Communication Congress ist seit jeher ein toleranter Treffpunkt für Menschen jedweder Art. Wir machen gemäß der Hackerethik und dem Motto „All Creatures welcome“ keinerlei Unterschied zwischen ethnischer Zugehörigkeit, Geschlecht, Religion, Herkunft und anderen Kriterien. Kurz: Der Congress ist bunt.

lights 33c3

Ingo Kleiber, CC BY 2.0.

Nicht immer ist es einfach, Bedürfnissen und Wünschen jeder einzelnen Gruppe oder gar jedes Individuums gerecht zu werden. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir es nicht versuchen. Wir hören zu, wenn Kritik und Wünsche geäußert werden, und mit jedem neuen Congress lernen wir dazu und versuchen, besser zu werden und unsere Angebote zu erweitern, so dass sich alle so wohl und willkommen fühlen wie möglich.

Da uns bewusst ist, dass der Anteil autistischer Gene auf dem Congress traditionell recht hoch ist, möchten wir an dieser Stelle unser Angebot für Menschen mit Autismus auf dem 34C3 vorstellen.

Schon seit dem 30C3 gibt es bei den Chaospatinnen ein Angebot, das sich speziell an Autisten und Autistinnen richtet. Seinerzeit hat Sam Becker, selbst Autistin, die Aufgabe übernommen, sich um die Bedürnisse von Autisten auf dem Congress zu kümmern. Sie weiß selbst, wie schwer es gerade mit Autismus ist, sich der schieren Übermacht an Menschen, Lärm, Musik und Licht zu stellen. Hier hat sie ihre erste Congress-Erfahrung veröffentlicht. Selbst für neurotypische Menschen kann der Congress sehr schnell zu einer sensorischen Überlastung führen.

So schön der Congress sein mag: Er kann auch erschlagend sein. Daher bieten die Chaospatinnen schon seit einigen Jahren – bisher aber eher inoffiziell – die Möglichkeit, einen Ruheraum in Anspruch zu nehmen, falls mal ein Overload droht. Schon früh waren auch das Awareness-Team und das CERT über diese Möglichkeit informiert und konnten sich bei Bedarf an Sam wenden.

Da wir durchaus Nachfrage festgestellt haben, wollen wir dieses Angebot nun ausbauen. Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den drei Teams werden wir verstärken und mehr Möglichkeiten anbieten, mal eine Auszeit zu nehmen. Sam Becker bleibt die direkte Ansprechpartnerin für das CERT und das Awareness-Team, wenn es um die Belange von Menschen aus dem autistischen Spektrum geht.

In Sams eigenen Worten:

Hallo liebe Community,

entsprechend dem diesjährigen Motto „tuwat“ werden wir unser Angebot für Autisten in diesem Jahr sehr viel breiter ausbauen und auch offizieller machen. Ich und mein Partner Linny sind wieder den ganzen Congress über vor Ort. Wir werden auf dem Congress über die meisten Kanäle (DECT, Twitter etc.) an jedem Tag vom frühen Vormittag bis spät abends erreichbar sein. Wenn Ihr Fragen habt, Probleme oder Wünsche, wendet Euch entweder direkt an mich/uns oder das Awareness-Team. Wir werden versuchen, so schnell und gut wie möglich zu helfen. Das Awareness-Team ist 24/4 auf dem Congress im Dienst.

Gerade auch für diejenigen unter Euch, die zum ersten Mal auf den Congress kommen, bin ich gerne auch im Vorfeld schon über Twitter erreichbar, falls Ihr Fragen habt, wie Ihr Euch auf den 34C3 vorbereiten solltet.

Einige Tipps vielleicht schon vorab:

  • Falls Ihr Engeln wollt und glaubt, es ist zu laut und hektisch: Wir helfen Euch gerne, die ruhigen Engelschichten zu finden.
  • Zur Vorbeugung von sensorischen Überlastungen helfen Dinge wie Sonnenbrille und Gehörschutz – ein absolutes Muss auf dem Congress.
  • Nehmt Auszeiten und strukturiert feste Pausenzeiten. Geht an die frische Luft und sucht Euch dort ein ruhiges Plätzchen (die gibt es tatsächlich).
  • Bei einem drohenden Overload oder Meltdown kommt zum Ruheraum oder meldet Euch bei mir oder dem Awareness-Team.

Das Awareness-Team erreicht ihr 24/7 unter DECT 113.

Kontaktdaten von Sam Becker:
Twitter: @tageshauscaos
DECT: 2884 (AUTI)

Kontaktdaten von Linny:
Twitter: @Linny3D
DECT: 2885


TL;DR: If you need a quiet place or support, you can reach out to Sam, see below for contact details.

open 33c3

kambor-wiesenberg, CC BY 2.0.

The Chaos Communication Congress is a tolerant and welcoming space for lifeforms of all kinds. In accordance with our hacker ethics we do not draw any difference based on ethnicity, gender, degrees or else. In short: Congress is colorful.

It is not always easy to accommodate the needs and wishes of every single group or individual. But that doesn’t mean we’re not trying to do our best. We listen to your criticism and recommendations and try to get a little better every year, expanding our offers to make everybody feel safe and welcome.

Traditionally, the proportion of autistic genes is above average at Chaos events. This is why we want to introduce our efforts for people with autism at 34C3.

Ever since 30C3, the chaos mentors have provided a place to go for people with autism. Back then, Sam Becker who is an autist herself, began to accommodate for the special needs for people with autism at 34C3. From first hand experience, she knows very well how hard it can be at times to deal with all these people, the noise, the music and the light. Here (German) she wrote about her first Congress experience. Even neurotypical individuals can easily get to the point of sensory overload at the Congress.

As beautiful as Congress is, it can be literally overwhelming at times. This is why the chaos mentors began offering a quiet room a couple of years ago already. So far, they have done so rather unofficially. The awareness team and the CERT were informed about the option and could contact Sam in case of need.

As we did notice a demand, we now want to extend this offer. We’ll strengthen the communication and coordination between the three teams and offer more options to take a time out. Sam Becker remains the direct point of contact for the awareness team and the CERT for all requirements of people from the autistic spectrum.

In her own words:

Hello my dear community,

in line with this year’s motto “tuwat” we’ll expand and officialise our offer for autists this year. Me and my partner Linny will again be on site for the whole Congress. We will be reachable on most channels (DECT, Twitter, etc). If you have questions, problems, or wishes, please contact us directly or reach out to the awareness team. We’ll do our best to support you as best and as quick as we can. The awareness team is available 24/4.

I am also available via Twitter before 34C3, particularly for those of you who attend for the first time – in case you have questions how you should prepare for 34C3.

Here are a couple of tips up-front:

  • In case you want to contribute to the Congress as an angel, we can help you find adequate quiet shifts without noise and fuss.
  • To prevent sensory overload, you can bring sunglasses and ear protection – an absolute “must” at the Congress.
  • Take regular time-outs and plan and adhere to fixed pauses. Get some fresh air and find a quiet spot – they do exists indeed!
  • If you get anywhere near an overload or meltdown, come to the quiet room or contact me or the awareness team.

You can reach the awareness team 24/4 at DECT 113.

Contact details of Sam Becker:
Twitter: @tageshauscaos
DECT: 2884 (AUTI)

Contact details of Linny, her partner:
Twitter: @Linny3D
DECT: 2885

CCC Event Blog - Einladung zum Junghackertag auf dem 34C3

20171215-23:21

Zu unserer Freude haben sich in den letzten Jahren immer mehr Junghacker auf dem Congress eingefunden. Daher bieten wir auch diesmal, wie schon in den Vorjahren, einen speziell auf Kinder und Jugendliche zugeschnittenen Junghackertag an. Am zweiten Congresstag, dem 28. Dezember, organisieren Freiwillige aus vielen Assemblies von etwa 10 bis 17 Uhr ein vielseitiges Workshop-Programm für angehende Hacker und Hackerinnen.
loeten

CC BY-SA 2.0 via flickr/cchana


Wer schon immer mal löten, programmieren, einen 3D-Drucker ausprobieren, einen mathematischen Beweis führen oder selber ein Schloss öffnen wollte, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen. Neben dem Workshop-Programm empfehlen wir zukünftigen Hackern natürlich einen Rundgang über den Congress, um sich ein eigenes Bild von der Hackerkultur zu verschaffen und vielleicht ein paar Vorurteile loszuwerden. Immerhin ist die größte europäische Hackerkonferenz nach Leipzig gezogen. An jeder Ecke gibt es spannende Installationen und Projekte zu entdecken und Menschen kennenzulernen. Doch wer behält auf dem 34C3 den Überblick?

Um am Junghackertag teilzunehmen, ist es erforderlich, im Vorfeld ein Ticket zu beantragen. Die Plätze sind begrenzt. Damit erhalten Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre mit einer erwachsenen Begleitung freien Eintritt zum 34C3. Kinder unter 12, deren Eltern ohnehin auf dem Congress sind, dürfen natürlich wie an jedem Congresstag ohne zusätzliches Ticket mitgebracht werden.
junghacker

CC BY 2.0 via flickr/BlinkenArea.org


Um lange Wartezeiten bei den Workshops zu vermeiden, bitten manche der Workshops um eine Anmeldung im Vorfeld, bei anderen reicht es, einfach vorbeizukommen. Mehr Details sowie eine vorläufige Übersicht der Workshops gibt es auf der Junghackertag-Seite im Wiki.

Organisiert wird der Junghackertag von Chaos macht Schule. Ziel des seit 2007 bestehenden Bildungsprojekts ist es, Technikbegeisterung und digitale Mündigkeit von Kindern und Jugendlichen zu fördern. Der Spaß am Gerät steht dabei im Vordergrund. Unterstützt wird Chaos macht Schule bei der Organisation des Tages von zahlreichen Assemblies wie beispielsweise Jugend Hackt oder dem Kidsspace.

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Managing Your Blog On a Mobile Device

20171213-17:58

Have you given the WordPress mobile apps a try lately? We’ve been working hard to make sure our iOS and Android apps are simple to use and have the features you need to blog right from your phone or tablet. Here are a few recent additions and updates that make blogging on the go easier:

Add Categories and Tags

Before publishing a blog post, you can add categories and tags right in the app’s post editor. To add categories and tags to a post in the iOS editor, tap the at the top right, then Options. On Android, tap the gear icon at the top right.

(Need a refresher? Categories allow you to group related posts together on your site, and tags help people find you in the WordPress.com Reader. Keep in mind that the Reader will filter out posts using more than 15 categories and tags total, so stick to 15 or fewer.)

Edit Post Slugs and Excerpts

A post slug is the part of a post’s URL after the .com (or the .blog, .org, .net, or whichever kind of address you use). WordPress generates one for you automatically based on your post’s title — but if your post has a very long title, it will also have a very long URL. Now, you can edit your slugs in the apps to shorten them.

You can also add and edit excerpts — little summaries of your posts — in the app. Some themes display post excerpts on your home page; if yours does, you’ll want to add one to each post. They also display in the WordPress.com Reader, giving you more control over what appears there.

To find the slug and excerpt in the apps, go back into your post’s settings: head to a post and tap on … → Options (iOS) or on the gear icon (Android), Scroll to the bottom of the screen to find the slug and excerpt options.

Add a Featured Image

Lots of themes use Featured Images to draw readers’ eyes to your posts and pages. And when readers share your posts, the Featured Image is often used by Twitter, Facebook, and other networks. It’s the first part of a post most people see, and plays a big role in whether people decide to read.

To add a featured image to a post, open a post and go back to — you guessed it! — …→ Options (iOS) or the gear icon (Android). You can change an existing featured image there, too.

Easier Reading and Accessibility

The apps have seen several changes to make them easier to use, including better button and image descriptions for screen readers and improved zooming to increase text size. If you’ve had trouble with small text in one of the apps before or found something to be inaccessible, give it another try and be sure to let our support team know if you see areas where we can improve further.

In-App Support

If you have any questions, you can reach our support team right in the apps by going to Me → Help & Support → Contact Us. We’d love to hear your feedback!

Don’t have the WordPress mobile app yet? Download it here.


Filed under: Mobile

CCC Event Blog - AUFBAU / BUILDUP

20171212-09:32

+++english version below+++

Liebe Engel,

Hier ein paar wichtige Dinge für den 34C3 Aufbau.
Bitte lest euch alles durch.

Aufbauhelfer

Genau wie der 34c3 selbst können Auf- und Abbau nur mit der tatkräftigen Unterstützung nahezu überabzählbar vieler Engel funktionieren. Daher vielen Dank an alle die dabei sind wenn es gilt den Congress nach Leipzig bringen, wir wissen jede Hilfe sehr zu schätzen.
Obwohl der Aufbau nominell schon am 16.12. losgeht, wird das ganze erst ab dem 18.12. echt parallelisierbar ablaufen. Davor müssen auch wir uns erst mal zurechtfinden und warmlaufen. Wir empfehlen daher insbesonders Nicht-Locals lieber nochmal ein Wochenende auszuspannen, zu tun wird es vom 18. bis 26. auf jeden Fall genug geben.

Zu welchen Zeiten bauen wir auf:
8:00 bis 24:00

  • Geschlossenes Schuhwerk (am liebsten mit Schutzkappe/S1 oder höher)
  • Handschuhe (können nicht Schaden, muss aber auch nicht sein)
  • Warme Kleidung. Es könnte kalt werden in den leeren Hallen.

BEACHTE: Wir können dir weder ein Ticket noch einen Schlafplatz bieten!
Auch in der Halle schlafen ist nicht möglich!

Assembly-Aufbau

Solltet ihr größere Dinge mitbringen oder aufbauen wollen, so muss das vor dem 26. passieren. Sprecht das in diesem Fall bitte zwingend mit dem Assemblyteam ab! Der normale Assembly-Aufbau startet ab dem 26. Wenn möglich gestaltet eure Anlieferungen auch so, dass nichts vor dem 26. angeliefert wird. Weitere Info dazu wird es bald in einem gesonderten Blogpost geben.

Wir freuen uns darauf mit euch einen großartigen 34C3 zu erleben.

Euer Logistik Team

 

+++english version+++

 

Dear Angels,

Below are some important details for the 34C3 Buildup.
Please read them carefully.

Buildup Angel

Similar to the 34C3 it self, buildup and teardown only work thanks to the heroic effort and participation of countless volunteers. Warm thanks to everyone who helps to bring Congress to Leipzig, we very much appreciate every bit of help.
Even though buildup nominally starts on the 16.12. true parallelisation does not take hold until the 18.12.. Before that we need some time to boot and warm up ourselves. For this reason our suggestion (especially to non-local volunteers) is to have a relaxed weekend partying in leipzig or get some (probably much needed) sleep in advance, there will be more than enough work to do from the 18. to 26..

Times for the buildup:
8:00 to 24:00

  • Closed footwear (preferably hard-toed / German “S1 Sicherheitsschuh”)
  • Working gloves. (You don’t _need_ to bring them, but they’re nice to have)
  • Warm clothing. Empty exhibition halls tend to be cold.

NOTE: We will not be able to provide you with a ticket and/or sleeping place. It is also not possible to sleep in the exhibition hall.

Assemblybuildup

If you plan to bring, or construct big things for your assembly, please be aware that this needs to happen before the 26th and that you have to have to run it past the assembly team. The usual Assembly buildup will start on Dec. 26th. If possible please arrange deliveries for the 26th onwards only. More information on Assembly buildup will follow in a separate post soon.

We’re looking forward to have an awesome 34C3 with you.

Your Logistic Team

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - New Premium Themes: Small Business and Photo Blog

20171207-17:35

Today we’re excited to announce two new premium themes: Small Business and Photo Blog.

Small Business

Small Business is a new premium theme for your entrepreneurial endeavors. At an introductory price of just $5 (or free with the Premium or Business plans), it’s a worthwhile investment for your business.

Small Business Theme Setup Instructions

We know that running a business is no small task, which is why Small Business includes comprehensive video instructions for its key features so you can get your business’ website online faster.

Small Business was designed with a simple, single-column layout for a consistent reading experience no matter the device or screen size, and uses system fonts to reduce page-load time. We’ve also included a few tailored features just for small businesses, like:

Contact Information: Your customers are busy people – that’s why easy access to essential information like your phone number and address is so important. Small Business displays a banner with your contact information on every page and turns all the information into links, so your customers can call, email, or find you on a map with a click.

Small Business - Contact Info

Promo Area: Do you have a new product coming out? A seasonal sale? A special event? Whatever it is, you’ll want to put this information right on the front page to make sure your customers see and act on it. Small Business includes a Promo Area area that makes it as easy as flipping a switch!

Style Packs: If Small Business’ bold design doesn’t feel right for you, choose one of the three included Style Packs — Modern Flair, Country Charm, or Classic Elegance — for a different look and feel with the click of a button.

Learn more about how to use all of Small Business’ features with these step-by-step instructions and videos or by checking out the demo — or just try it out on your own site!

Photo Blog

Photo Blog is our new premium theme for visual storytellers. It’s available for $36, or comes free with the Premium or Business plans.

Photo Blog comes with many features that help your photographs shine:

Layout: Along with its default square layout, Photo Blog comes with two additional layout options. The Grid layout adds space between your images, while Masonry creates an interlocking grid, which respects your image orientation and pieces them cleanly together.

Featured Images Filter: Photo Blog comes with a variety of image filters you can apply to your Featured Images. Choose from faded Reyes, black-and-white Willow, saturated Lo-fi, or one of the other 23 options.

Style Packs: If you’re searching for a different look for Photo Blog, check out its Style Packs — Elegant, Retro Photo, or Vintage Paper — to change up your site’s appearance.

You can learn more about Photo Blog by checking out these step-by-step instructions and videos, or visiting the theme’s demo site!


Filed under: Themes

CCC Event Blog - auchwat: Chaos Camping Crew

20171206-23:12

Du schläfst am liebsten im eigenen Bett?
In deinem fahrbaren Untersatz bist zu Hause?
Du suchst nur noch nach einem gut gelegenen Platz?

Deine Suche hat ein Ende.

Direkt auf dem Leipziger Messegelände haben wir 200 Stellplätze für Wohnmobile, Wohnwagen und Bullis klargemacht, von denen du dir nun schnell noch einen sichern kannst.

Für 100€ pro Reisemobil oder Wohnwagen bieten wir dir

  • einen Stellplatz vom 25.-31. Dezember (jeweils 12:00h)
  • inklusive Frischwasserversorgung
  • inklusive Stromversorgung (230V/16A)
    Hinweis: Der Anschluss kann als Schuko- oder als 3-poliger CEE-Stecker (DIN49462) ausgelegt sein, daher solltest du für beide einen Adapter mitbringen
  • inklusive Chemietoilettenentsorgung und
  • wahrscheinlich auch eine Duschmöglichkeit in direktem Zugang

Hier geht es direkt zum Vorverkauf.

Wie immer wollen wir das Gelände sauberer wieder verlassen, als wir es vorgefunden haben.

CCC Event Blog - Real soon now: Fahrplan-Release

20171206-00:57

Deutsche Version weiter unten.

34c3 halfnarp

fullnarp impression

The 34C3 Congress schedule (Fahrplan) needs proper planning and is an incredibly complex task. And it’s all about you: Offering over 500 submissions, sharing your knowledge and important political and technical insights for free. We’re using sophisticated tools, and a lot of manual work to end up with a well-planned schedule. You helped not just with providing your preferences on talks you want to see, but also by practical tool improvement: Our conference planning system frab just saw a donation of a 5000+ lines patch with a French translation.

Sharing your preferences in the halfnarp helped a lot to model a Fahrplan that reduces all kinds of conflicts as much as possible. You examined more than 160 confirmed lectures in six content tracks – all in all 130 hours of program. And over 4,000 votes were clicked via halfnarp this year. So, thank you very much!

To give you a little insight into what it means to create a good schedule, we would like to share some of the constraints and parameters that needed to be taken into consideration: Half- and one-hour-slots don’t easily add up to an even batch of lectures; we need at least fifteen minutes breaks between lectures. Some speakers have kids and can’t present in the night or are not available on all days. Others just don’t function properly in the hours before noon or late in the evening, due to personal time zones, jet lag or partying.

There are also some speakers that don’t feel comfortable in huge halls, even though they are in high demand. Some presenters are prone to overrun their time, some events need stage setup times. For our foreign audience we want to have not only German language lectures running in parallel. For catering to all content interests, we needed to spread out all our six content tracks as evenly as possible. And so on…

Icing on the cake: Some speakers with security background exploited a bug in frab to quietly upgrade their lecture to 1h15min after acceptance (but we got you!).

Inspecting some of the correlations revealed by your halfnarp-votes left us speechless, others happy: You seem to understand that bitcoin is bad for the environment, „Cryptocurrencies“ correlates highly with „Climate change! What do we know?“ after all. We’re a little concerned what the high correlation between „Influencing decisions with AI“ and „Hacking real estate markets“ means for the future – and would like to remind you of the hacker ethics.

Some of the new features that were useful for planning will flow back into the halfnarp calendar view: You will be able to use correlations to find related talks to the one you liked.

So, once the Fahrplan is released real soon now: Before complaining always remember that it has been your decisions, and everything else is the AI’s fault!
 


Das habt Ihr mal echt gut hinbekommen! Wir haben es ja für den 34C3 dieses Jahr wieder mit unserem halfnarp-Spezialwerkzeug versucht. halfnarp bot Euch einen Schnupperblick in den Fahrplan und unserem Fahrplan-Team die Möglichkeit, aus Eurem liebevoll aus vielen Vortragsangeboten zusammengestellten Programm Eure Auswahl einzuarbeiten. Das vermeidet einen Fahrplan, bei dem zuviele Vorträge nebeneinanderliegen, die von vielen Menschen angeklickt wurden.

29c3 ccc

Bild: Tasmo, CC BY-SA 2.0.

Dieses Jahr haben sich mehr als viertausend von Euch an unserer Profi-Anti-Kollision beteiligt. Ganz sicher reichten dazu keine fünf Minuten Durchsicht, sondern getreu dem Motto #tuwat waren über 160 Vorträge zu sichten. Wir gehen davon aus, dass Ihr sämtliche Kurzbeschreibungen auch gelesen habt. Das ist so ein Moment, wo man dankbar ist – auch dafür, dass sowas nicht per Briefpost ankommt.

Und wo wir schon beim Bedanken sind: Die Spende von über 5.000 Zeilen Code für die Übersetzung unseres Konferenz-Planungssystems frab ins Französische war überaus erfreulich und ebenfalls ein Grund zum Dankesagen.

Wir wollen Euch ein paar Einblicke geben, was Ihr so an inhaltlichen halfnarp-Ergebnissen erzeugt habt. Wir ermitteln damit ja auch, in welch disjunkte Mengen ihr Euch aufteilt, die eben nicht in dieselben Vorträge streben. So wissen wir nun, dass wir den „Cryptocurrencies“-Vortrag keinesfalls zeitgleich zu „Climate change! What do we know?“ legen können. Wir brauchen wohl bei dieser Gelegenheit nicht mehr an Euer Öko-Gewissen zu appellieren.

Dass wir aber ausweislich Eurer Klicks auch „Beeinflussung durch KI“ nicht zeitgleich mit „Hacking real estate markets“ legen können, beunruhigt uns ein wenig. Das fällt wohl in die gleiche Kategorie wie Eure Entscheidung, „Unleash your smart home device, vacuum cleaning robot hacking“ von „Methodisch inkorrekt“ zu entkoppeln. Wir möchten da an die Hackerethik erinnern und wegen der Vorbildwirkung an die Tatsache, dass auch Kinder und Jugendliche zu Gast sind!

Warum aber „Lauschprogramme der Geheimdienste“ nach Eurer Meinung nicht mit dem Vortrag „Relativitätstheorie für blutige Anfänger“ zusammenfallen soll, erschließt sich uns nicht unmittelbar. Doch außer der Reduktion von Kollisionen und der Berücksichtigung von inhaltlichen Zusammenhängen gibt es für das Fahrplan-Team noch etliche weitere Parameter zu beachten:

Nicht alle Referenten sind zu allen Zeiten noch oder schon wieder wach und auch nicht an allen Tagen verfügbar. Die Größe der Säle sollte mit der wahrscheinlichen Beliebtheit des Talks zusammenpassen – aber nicht alle Vortragenden fühlen sich vor riesigem Publikum wohl. Nicht jeder Teilnehmer spricht Deutsch, also sollte es keine Zeiten mit ausschließlich deutschen Vorträgen geben. Genauso sollen nach Möglichkeit gleichzeitig immer Talks mit möglichst verschiedenen Ausrichtungen stattfinden, damit sich niemand langweilt – und um auch überraschende Überschneidungen jenseits der Track-Grenzen aufzufinden, haben wir Eure Mithilfe im halfnarp gebraucht.

Dadurch, dass es Dreißig- und Sechzig-Minuten-Vorträge gibt und dazwischen normalerweise fünfzehn Minuten Pause liegen sollten, ergeben sich diverse Beschränkungen für die zeitliche Anordnung der Vorträge – wir nennen es Raster. Es gibt zwar absichtlich nur wenige Vortragende, die mehr als einmal auf einer Bühne stehen, aber auch diese wollen nicht mehr als einen Talk pro Tag halten. Vor und nach einigen Veranstaltungen müssen manchmal Umbaupausen einkalkuliert werden. Wer schon mal versucht hat, eine Stundenplan-Berechnungssoftware für seine Schule zu schreiben, wird ungefähr verstehen, wie knifflig diese Menge an sich teilweise beeinflussenden Parametern die Arbeit macht.

Zu allem Überfluss hatten wir noch mit einigen abenteuerlustigen Security-Track-Einreichern zu kämpfen, die ihren Talk mit Hilfe eines kleinen Bugs im frab heimlich um eine Viertelstunde verlängern wollten – visuelle Inspektion half, Euch zu erwischen, so ein Team kann man eben nicht scripten.

Für die Fleißaufgaben helfen uns inzwischen weitere Tools, nachdem wir den halfnarp im ersten Jahr noch mit ausgedruckten Karteikarten beim Schieben handausgewertet haben. Einige Features aus dem Tool fließen dieses Jahr übrigens zurück in den halfnarp, so dass Ihr selber Korrelationen visualisiert und zu Euren Lieblingstalks weitere Empfehlungen bekommt.

So, und wenn nun bald der Fahrplan kommt und Ihr zum Meckern ansetzen wollt, immer schön dran denken: Ihr habt den gemacht, und ansonsten war es noch die KI.

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Updated Privacy Policy

20171204-22:02

As part of our commitment to privacy and transparency, we’re updating our Privacy Policy. We want to give you more information about how we collect and use personal information — in a more organized and readable format.

“Your privacy is critically important to us.” These are the first words of our Privacy Policy, and words we live by when designing and building our products.

Here are some of the updates you’ll see:

  • We split the Privacy Policy up into sections titled: Information We Collect, How We Use Information, Sharing Information, Choices, and Security. Our aim is to make the Policy easier to follow and understand. We really want you to read the whole thing!
  • We added specific information about how our Privacy Policy applies to Jetpack sites and the WordPress mobile app.
  • We included real-world, concrete examples to illustrate our policies and give you a clearer picture of how we collect and use personal information. For example, to explain our disclosures about access to mobile device data, we say: “[i]f you give us permission to access the photographs on your mobile device’s camera roll, our Services may access the photos stored on your device when you upload a really amazing photograph of the sunrise to your website.”
  • We provided more information, in the Choices section, about how you can limit and control the data that you provide to us when you use our services.

New Privacy Policy Effective January 3, 2018

Our new Privacy Policy will take effect on January 3, 2018. We’re releasing it now to give you time to take a look at it. If you continue to use our services on or after January 3, 2018, that will indicate your consent to the new Privacy Policy.

….And Stay Tuned for What’s Next

Our commitment to your privacy means more than just updating our Privacy Policy. We’re continually thinking about new ways to be more transparent about how we use data, and are building new tools and features to give you more control over the data you entrust to us.

Some of these efforts are in anticipation of the General Data Protection Regulation (GDPR) — a new EU privacy regulation that will affect Automattic and many of our customers. You can read more about our GDPR-readiness plans here.

***

Although we updated a lot of the wording in our Privacy Policy, our core values remain unchanged: We strive to be fully transparent. We help protect our users from overreaching government demands for information. We keep the data we have a reason to keep. And we are thoughtful about how we collect, use, and share personal information.


Filed under: Admin Bar

www.c3d2.de Newsfeed - pentaradio24: Zwiebeldienste 3.0

20171202-15:50

(((pentaradio))

LittleAlex, Simon, Txtfile und honky sprachen für euch über Tor und die Neuerungen bei den Onion-Services 3.0.

Dank für das Podcast-Release geht an honky.

www.c3d2.de Newsfeed - Open Data: Open Sensor Web

20171202-15:35

OpenDataDresden/OKLab-DD
Datum
Dienstag, 12. Dezember 2017 um 19:30 Uhr
Ort
Zentrale im Zentralwerk

Nach längerer Pause können wir wieder einen Vortrag ankündigen. Jacob wird uns etwas zu opensensorweb.de erzählen.

Ankündigung als PDF: https://eidolon.nek0.eu/medium/206

Die Zahl der Anbieter von OpenData steigt stetig in Deutschland, Europa und der Welt. Gleichzeitig ist die Nutzung dieser Daten mit einem hohen Recherche- und Integrationsaufwand verbunden. Opensensorweb.de schafft hier ein Angebot, welches Daten aus verschiedenen Quellen weltweit regelmäßig integriert und über moderne Werkzeuge besser recherchierbar- und visualisierbar macht.

In dem Vortrag skiziert Jacob Mendt von PIKOBYTES die Grundlegende Idee hinter opensensorweb.de und gibt einen Einblick in technologische Herausforderungen und Lösungen.

Jacob Mendt arbeitet und forscht seit 7 Jahren in unterschiedlichen Projekten in der Domäne der Geoinformatik und Umweltdaten. Neben Konzeption von Informationsinfrastrukturen für Geodaten ist sein Schwerpunkt vor allem die Entwicklung von räumlicher Recherche- und Visualisierungsanwendungen. Als freiberuflicher Berater begleitet er ua. verschiedene Institutionen und Unternehmen aus der Energiewirtschaft und dem Öffentlichen Sektor rund um den Themenkomplex Geoinformationssysteme. Seit April 2017 ist Jacob Mendt als Mitgründer von PIKOBYTES maßgeblich mit an der Entwicklung des opensensorweb.de beteiligt.

Das Meetup wird wie immer in den Räumen des C3D2 stattfinden. Hier die Meetup.com-Ankündigung: https://www.meetup.com/de-DE/OK-Lab-Dresden/events/245584290/?eventId=245584290

Wir freuen uns auf Dich.

CCC Event Blog - Öffentlicher Nahverkehr zum 34C3: Ermäßigte Tickets in Leipzig

20171201-21:11

English version below.

Zum ersten Mal in der neueren Geschichte des Congress werden wir beim 34C3 nicht im Stadtzentrum, sondern ein wenig auswärts zusammenkommen. Die beste Option für den Umzug war die Messe Leipzig, das bringt einen ganzen Satz interessanter Herausforderungen: Die Pendler-Logistik zwischen Hotel, 34C3 und Stadtzentrum ist eine der drängendsten und bedurfte einiger Menge Hirnschmalz. Das Hotelangebot bei der Messe ist beschränkt, das nahegelegene Essensangebot nicht für alle ausreichend. Und schließlich werden die meisten Teilnehmer am Hauptbahnhof Leipzig ankommen. Allesamt Gründe, die Mobilität zwischen 34C3 und dem Leipziger Zentrum so bequem wie möglich zu gestalten.

Natürlich könnt Ihr mit dem Auto zum Congress anreisen, um Eure Assemblies feister auszugestalten und zeitsouveräner verkehren zu können – wir raten aus Gewissensgründen aber immer zur Anreise per Bahn. Denn danach wird das eigene Gefährt wohl mehr Hürde als Komfortoption: Bei der Fahrt in die Stadt sind Staus vorprogrammiert, die Parkplatzsuche wird ein Geduldsspiel. Lasst es also besser auf dem Parkplatz der Messe oder Eures Hotels stehen. Schließlich wollen wir die Gesamtmenge benutzter Verbrennungsmotoren drastisch reduzieren und haben daher auch dem Drang widerstanden, Shuttle-Busse anzumieten, obwohl das die billigere Option gewesen wäre.

Die Lösung heißt 16E

tram leipzig

Weine nicht, wenn der Regen kommt, Tram-Tram.
percygermany, BY-NC-ND 2.0.

Zum Glück betreibt die Stadt Leipzig eine Tramlinie in die Innenstadt, eigens für den Congress. Und um den Fahrgastansturm in der ansonsten sehr ruhigen Zeit zwischen den Jahren bewältigen zu können, haben wir ein Angebot der Betreiber angenommen, diese Linie mit längeren Wagen zu betreiben und auch zu den nächtlichen Stoßzeiten in verstärktem Takt fahren zu lassen. Nach der hochwissenschaftlichen Auswertung von verfügbaren Daten erschien uns das als beste Option.

Die eigens eingerichtete Linie 16E wird nachts im Takt von zwanzig bis dreißig Minuten fahren. Sie bietet allen Teilnehmern eine saubere, elektrisch betriebene, angenehm beheizte und mit all Deinen Hackerfreunden bestückte Fahrmöglichkeit in die Stadt an – direkt vom Congress-Eingang.

Einen Haken hat die Sache allerdings: Dieser Verstärkerverkehr kostet Geld. Während der Preiskalkulationen für den 34C3 konnten wir den Posten noch nicht berücksichtigen und daher nicht im Ticket einpreisen. Nach langen Verhandlungen konnten wir uns aber mit dem Betreiber LVB einigen, all unseren Teilnehmern einen vergünstigten 34C3-Fahrschein für die ganze Zeit des Congress in der Stadt Leipzig (Zone 110 für die ÖPNV-Nerds) für 16,70 € anzubieten – ganz ohne Haken. Das spart Euch mehr als zehn Euro, und je mehr wir davon an Euch abgeben können, desto weniger müssen wir für den sauberen und bequemen Zusatzverkehr aus dem engen Congress-Budget bestreiten.

Klingt überzeugend? Dann würden wir uns sehr freuen, wenn Ihr Euch beteiligt: Die Tickets gibt es ab sofort unter
https://tickets.events.ccc.de/34c3nv/.

Sobald Eure Zahlung eingegangen ist, könnt Ihr ein vorläufiges Online-Ticket herunterladen, mit dem Ihr zum Congress fahren könnt. Das Ticket könnt Ihr an unserer Kasse gegen eine reguläre Fahrkarte eintauschen, wenn Ihr das 34C3-Armbändchen holt.

Aus Gründen unseres abenteuerlichen Steuersystems mit diversen Steuersätzen können wir leider keine Kreditkartenzahlung für die Tickets anbieten, was gerade für ausländische Teilnehmer unglücklich ist. Falls sich Patenschaftsbrigaden finden, die bei Sammelbestellung von Gruppenreisenden aus dem Ausland aushelfen könnten, findet Euch doch unter dem Hashtag #34C3Patenbrigaden zusammen!

Public transport in Leipzig for 34C3: Discount ticket pre-sale open

tram innen

Warm and all night: Tram.
neitech, BY-NC-ND 2.0.

For the first time in the history of CCC, Congress will not be held in a downtown area but a little further out. We had to relocate to Messe Leipzig this year. This comes with a number of challenges. Moving conveniently between downtown and the 34C3 location is one of these challenges that we put a lot of thought and energy in. Hotel capacities at the fair grounds are limited, the food options might not suit everyone, the long distance trains arrive in downtown: There is a multitude of reasons why it should not be a hassle to hop between 34C3 and downtown Leipzig.

Bringing your own car to get to the Congress might enable you to bring the larger volumes of stuff for your assemblies and have more flexibility in coordinating travel times. But using that car to travel around in Leipzig is doomed to produce jams and frustration looking for in-city parking space. If you come by car, please leave it at the fair ground parking lot. We have plenty of space there. But do not use it for traveling into town. Also, we always strive to reduce the usage of combustion engines where possible. This is why we avoided chartering shuttle busses, which would have been a cheap but also dirty and stinky solution.

Fortunately, the City of Leipzig runs a tram line from Congress to the city. To cope with the surge of passengers during the otherwise quiet time between Christmas and New Year, they made us an commercial offer to operate longer trains. Using highly scientific methods we figured out at what times they would need to operate more often and that they would need to continue service during night. The new tram line 16E will run in a 20/30 min interval during the night, effectively providing a clean, electrically driven, properly heated shuttle with your fellow hackers to downtown. And the best is: It is starting directly at the 34C3 entrance.

Unfortunately, there’s a real price tag for this conveniently expanded service. When we set the 34C3 ticket prices, we did not know the actual cost and thus could not include it in the calculation back then. But now we were able to strike a mutually beneficial deal with LVB, the public operator of the tram lines: All 34C3 participants can purchase a heavily subsidized four-day pass valid for the whole city of Leipzig (zone 110) for just 16,70 €. No strings attached. This saves you more than 10 Euro compared to regular LVB tickets. And the more tickets are sold by us, the lower our cost contribution of operating the clean and safe night tram.

Sounds good? They are available from today here:
https://tickets.events.ccc.de/34c3nv/.

A preliminary ticket can be downloaded as soon as your order is marked paid. You can turn it into the real-thing ™ at 34C3’s cash desk while getting your wristband.

There’s a lot of maddening tax issues involved to get that working. So unfortunately, we cannot accept credit card payments on those tickets, which is unfortunate since foreign participants would profit the most from not having to care about subtle nuances of German public transportation. So we hope that foreigner traveling in groups can pool their tickets and have friendly hackerspaces in Germany handle the purchase for them. Use the hashtag #34C3Patenbrigaden to find help.

CCC Event Blog - Werde Teil des 34C3: Engeln mit System!

20171130-23:24

English version below.

logo 34c3

Du hast Dich doch sicher schon immer gefragt: Wie geht das eigentlich, dass eine Veranstaltung aus lauter Freiwilligen und mit Tausenden Besuchern nicht im Chaos versinkt? Wenn da niemand angestellt ist, wie kann das sein? Wir wollen das ein wenig erklären, aber auch um Eure Hilfe bitten.

Wir nennen all die freiwilligen Unterstützer „Engel“, sie sind das Rückgrat der Veranstaltung. Sie organisieren sich weitgehend selbst und erledigen schlicht alles, was bei einer so großen Zusammenkunft interessanter Menschen zu tun ist: vom Müllbeseitigen über die exquisite Selbst-Beköstigung bis zum High-Quality-Video-Streaming. Sie beantworten Eure Fragen, übersetzen die Vorträge, bewachen die Eingänge, verkaufen die Shirts oder helfen bei der Pressearbeit.

Und es sind viele: Letztes Jahr umsorgten über 2.500 Engel die 12.500 Teilnehmer rund um die Uhr. Die Anzahl wuchs mit der Vergrößerung der Veranstaltung, das wollen wir auch künftig erreichen. Nach dem ersten Aufruf über @engelsystem haben sich derzeit um die sechshundert Engel angemeldet. Das darf sich ruhig noch verdoppeln.

Bei uns steht dieses Jahr ein Umzug in eine neue Stadt und ein neues Gebäude an: Leipzig, Messegelände. Zudem erwarten wir einen leichten Zuwachs an Besuchern. Dennoch will jeder, der einmal die Congress-Erfahrung mitgemacht hat, ganz dringend dessen Charakter beibehalten. Und das geht nur, wenn wir genug Unterstützer haben.

Deswegen: Mach mit! Was Du als Engel bekommst, ist keineswegs nur Arbeit, Schlafverzögerung und Schweiß, sondern einen einzigartigen Einblick in den Congress und mit Sicherheit neue Freunde. Vor allem aber bist Du auf eine andere Art Teil des Congress. Du kommst gar in den „Himmel“, denn so nennen wir unsere Schaltzentrale zur Engelkoordination.

Echt jetzt, #tuwat!


angels 34c3

If you asked yourself: How can a chaotic hacker event like the Chaos Communication Congress run so smoothly for so many years when nobody gets paid for anything? We would like to explain and also ask for your help.

We call all our volunteers „Angels“. They normally carry a badge, and they are the backbone of everything. They are cleaning, filling the stomachs, providing high quality videos, and answering your questions all day long.

Last year more than 2.500 Angels helped to run the Congress with 12.500 visitors. The number of participants who register as Angels has grown over the years. And we would like to keep it that way. We don’t know yet, due to still shifting requirements, how many Angels we will need. But be sure to register if you want to find out.

This year’s Congress will take place in a new location in Leipzig and will have even more visitors. This means: We cannot know yet all possible new tasks that a new building and location will generate. But at the same time, we want to keep our way in organizing the event which is run entirely by volunteers. This can only work, if you consider being an active part in it.

Being an Angel does not only mean work, it is also an unique way to get to know the inner workings of the Congress, to meet hilarious and interesting like-minded people and to feel really as a part of the crowd. And you will go to „Heaven“ as we call the epicenter of coordination for all Angels. Heaven will always find a task and a co-angel to work with for you.

Really, #tuwat!

Picture: kambor-wiesenberg, CC BY 2.0.

CCC Event Blog - 34C3 Press Accreditation: Please read carefully!

20171129-15:55

[Deutsche Version weiter unten]

For journalistic coverage of the 34th Chaos Communication Congress, members of the press – print media, photo, radio, TV, film, online media and news agencies – are kindly asked to request press accreditation.

Please send your name and the media you will report for to press-accreditation@cccv.de. Please inform us in advance if your reporting includes picture or video production. Please note that accreditation request sent to other addresses are likely to be lost.

The deadline to submit an application for press accreditation is December 15th, 2017. We’ll be glad to answer any questions by e-mail and are looking forward to welcome you at 34C3.

34C3: tuwat will take place in Leipzig, Germany, December 27-30th, 2017.


Für journalistische Berichterstattung vom 34. Chaos Communication Congress in Bild, Ton und Schrift bitten wir Angehörige der Presse, zeitnah eine Akkreditierung zu beantragen.

Bitte senden Sie formlos ihren Namen sowie das Medium, auf dem Sie veröffentlichen werden, und ob Ihre Arbeit Bild- bzw. Videoproduktion beinhaltet an press-accreditation@cccv.de.
Bitte beachten Sie, dass Akkreditierungsanfragen an andere Adressen Gefahr laufen, unterzugehen.

Die Akkreditierungsphase läuft bis zum 15. Dezember 2017. Gern beantworten wir etwaige Anfragen per E-Mail und freuen uns, Sie auf dem 34C3 willkommen zu heißen.

Der 34C3: tuwat findet vom 27. bis zum 30. Dezember 2017 in Leipzig statt.

c4 Updates - OpenChaos am Donnerstag, 30.11.2017: Kritische Infrastrukturen

20171128-21:45

Das November-OpenChaos beschäftigt sich mit dem Thema kritische Infrastrukturen, und was das überhaupt mit dem technisch versierten Mensch vor'm Computer zu tun hat.

CCC Event Blog - A galactic Congress welcomes all lifeforms

20171126-23:02

English version below.

Wer einmal beim Congress war, weiß: Es gibt eine Welt da draußen und eine drinnen. Wir versuchen, auch mit wachsender Größe der Veranstaltung und immer mehr teilnehmenden Kindern und Jugendlichen eine Atmosphäre zu schaffen, die geprägt ist von Toleranz, Neugier, Spaß, Gesprächsbereitschaft, Freundlichkeit und einem besonderen Miteinander. Der Congress ist schon immer mehr Mitmach- als Konsumenten-Veranstaltung. Ein Event von Freiwilligen für Freiwillige, der nur so funktioniert, weil die allermeisten Teilnehmenden genau das auch wollen. Be excellent to each other! ist für uns deshalb nicht nur ein Spruch, sondern wesentlicher Kerngedanke des Events.

Seit 34 Jahren versuchen wir, den Congress in diesem Sinne zu organisieren und dabei aus Fehlern zu lernen. Es sind neue Initiativen und Teams – wie immer von Freiwilligen – entstanden und jedes Jahr viele Details umgestaltet worden. Wir sind weiterhin offen für Vorschläge zur Verbesserung. Kontaktiere gern das Orga-Team, wenn Du dazu Ideen hast.

congress 31c3

Der Chaos Computer Club ist nach seiner Satzung und nach dem Willen der Mitglieder eine galaktische Gemeinschaft für alle Lebensformen. Wir wollen keine Diskriminierung, keine Intoleranz und damit auch keine Rassisten oder Sexisten. Wer sich diesen Prinzipien nicht verpflichtet fühlt, hat bei uns nichts zu suchen. Dies kann jeder auch schriftlich nachlesen. Wir bauen unseren kommerzfreien, offenen, und ja!, altruistischen Denkraum zum Mitmachen und zum Forschen an den Abgründen der Technik nicht dafür, um ihn mit rassistischen oder gewaltgeneigten Hohlbirnen zu teilen.

Trotzdem können bei einer so großen Veranstaltung nicht alle Probleme vermieden werden. Dafür stehen drei Teams rund um die Uhr zur Verfügung, jederzeit erreichbar per Telefon und natürlich persönlich vor Ort. Insbesondere für Erkrankungen und persönliche Krisen haben wir dafür seit Jahren auch ein großes Team professioneller Helfer. Auch für den Umgang mit Teilnehmenden, die sich an unsere Grundgedanken und ein kooperatives und freundliches Miteinander nicht halten, stehen Teams bereit. Genau wie bei der Mitarbeit bei Aufbau, Begleitung und Abbau des Congress setzen wir aber zugleich auf all die Freiwilligen, um Sicherheit, Gewaltlosigkeit und eine rundum entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Die Teams und deren Aufgaben wollen wir in den kommenden Wochen hier im Blog genauer vorstellen:

Das Awareness-Team ist Anlaufpunkt, um Erfahrungen und Erlebnisse zu verarbeiten, Konflikte zu lösen und eine sichere und angenehme Umgebung für unterrepräsentierte Gruppen zu schaffen.

Das Team Safety & Security widmet sich der Prävention von Konflikten und der Verhinderung von Eskalationen. Das Team kümmert sich um Menschen, die sich daneben benehmen und um andere Gefahren. In den meisten Fällen genügt ein nachdrücklicher Hinweis auf unsere Prinzipien. Falls nicht, kommt das Hausrecht zur Anwendung.

Das CERT (Chaos Emergency Response Team) besteht aus ausgebildeten Ärzten, Krankenhelfern, Feuerwehrleuten und Kriseninterventions-Spezialisten. Sie kümmern sich um alle Notfälle und Probleme, die eine professionelle Betreuung erfordern. Erkrankungen und Verletzungen aller Art sind beim CERT genauso gut aufgehoben wie die Durchsetzung von Brandschutz- und Fluchtweg-Regeln.


congress 32c3

Anyone who ever experienced the distinct feeling of „wow!“ on the first Congress knows: There’s an outside world and then there’s Congress. Even though the event copes with challenges that come with growth, we think we’ve built a space that promotes tolerance, curiosity, fun, open-minded communication, friendliness and cooperation. Unlike traditional conferences, where visitors receive full service for paying an entrance fee, CCC events are run by volunteers. The whole event is organized by people who buy their own tickets and spend their holidays to make it happen. Visiting 34c3 means to participate rather than assuming everything is taken care of for you. This means that everybody attending the 34c3 shares the responsibility to keep the event safe, secure, and enjoyable to all. So Be excellent to each other! is not just a slogan, but the event’s very soul.

The Congress stands upon 34 years of liberal and tolerant tradition to enjoy technology and culture, regardless of people’s background. We are dedicated to keep this tradition going by continuous improvement. Over the past years we have learned a lot, developed new methods and initiatives – by volunteers, of course –, improved many details, and generally put a stronger emphasis on our guiding principles. If you have suggestions for further improvement, please do not hesitate to contact the organisation team.

The Chaos Computer Club is, both by its chapter and common consent, a galactic organization that welcomes all lifeforms. As such, we are dedicated to providing a safe, secure and enjoyable experience for everybody attending our events, regardless of age, gender, sexual orientation, origin, or physical appearance. Lifeforms who refuse to share this openness towards others are not welcome at our events. Sexism and racism contradict the preamble of the CCC statutes and our extended anti-discriminatory statement published in 2005.

We stand for freedom of expression, but will not condone any form of sexism, group-focused enmity, violence or harassment. The Chaos Computer Club and the organizers of the Chaos Communication Congress are committed to continue to fill our statutes and principles with life.

But even in our hacker’s utopia we can not prevent each and every problem – after all, there’s way over 10.000 of us coming together now. So, since the Congress is the sum of its participants, we count on all of you: If you witness a violation of our principles, please act responsibly and also call on those participants around you to help as well. If this turns out to not be sufficient, please contact the appropriate teams directly via phone or ask any Congress volunteer to do so. Volunteers are called „Angels“ at CCC events and can be recognized by their badges. They are literally hundreds, willing to help.

During a large event like the 34C3 many things can happen that require attention or intervention. Sickness, escalation of unpleasant interactions with misbehaving participants, fire hazards or personal crises are just a few of the problems where assistance needs to be provided by trained professionals. Just as in previous years, three dedicated teams of volunteers are available in person around the clock and reachable by phone to assist you in matters of safety and security. When you feel you cannot solve the problem at hand on your own or with the help of the people around you, let them know immediately. To familiarize everyone with our initiatives, teams and efforts to make the 34C3 a safe, secure and enjoyable and open event for all, we will introduce them in more detailed posts over the next couple of weeks:

The Awareness Team provides a point of contact for people to process experiences, resolve conflicts, and to create a safe and enjoyable atmosphere, especially for underrepresented groups.

The Safety and Security Team is dedicated to preventing any conflict or escalation thereof. It will be there in case of conflicts or people misbehaving substantially but also to prevent hazards. In most cases, a firm but friendly reminder of our principles is sufficient. Don’t be the exception that gets shown the door.

The CERT (Chaos Emergency Response Team) consists of trained doctors, medics, firefighters and crisis intervention specialists. It provides aid in all cases and emergencies that require professional attention. The CERT will be there for sickness and injuries of all kinds but also to make sure the fire prevention and escape paths codes are observed.

Pictures: miguel, CC BY-NC 2.0

www.c3d2.de Newsfeed - Mozilla Community Meetup

20171120-22:45

Rust
Datum
Donnerstag, 23. November 2017 um 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort
Zentrale im Zentralwerk

Das Rust-/Mozilla-Meetup kommt wieder in den Hackspace:

Mit dem Release von Mozilla Firefox 57 aka Firefox Quantum am 14.11.2017 wurden soviele Änderungen in einer Version von Firefox vorgenommen, wie seit 13 Jahren nicht mehr. Hierzu zählt nicht nur die rund-erneuerte Oberfläche, sondern vor Allem die Änderungen an der Rendering-Engine (Gecko), die deutlich an Geschwindigkeit hinzugewonnen hat. Henrik Skupin wird über viele dieser Neuerungen berichten.

Desweiteren wird Hendrik Sollich einen kurzen Einblick ins Thema WebAssembly geben. Hauptaugenmerk wird er dabei auf das Ausführen von Rust-Code im Browser legen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

www.c3d2.de Newsfeed - TA: NixOS frickeln

20171117-22:10

NixOS Logo
Datum
Sonnabend, 18. November 2017 um 18:03 Uhr
Ort
Zentrale im Zentralwerk

Wer Nix kann, oder auch nicht kann, ist morgen herzlich eingeladen, sich in unseren Räumlichkeiten einzunisten und NixOS auszuprobieren. Es geht um folgende Challenge: My perfect NixOS laptop installation.

www.c3d2.de Newsfeed - pentaradio24: Electronic Warfare

20171116-23:40

(((pentaradio))

Mit etwas Verspätung präsentieren wir euch das Pentaradio24 vom Oktober. Das Thema Electronic Warfare war auch ein Vortrag auf den Datenspuren 2017 (Video-Mitschnitt).

Dank für das Podcast-Release geht an Simon.

www.c3d2.de Newsfeed - TA: Clojure(script)

20171114-09:06

Clojure
Datum
Donnerstag, 30. November 2017 um 20:00 Uhr
Ort
Hackspace im Zentralwerk

Neben einem Einführungsvortrag wird es Hands-On und kurze, spezifischere Sessions geben. Wenn jemand sich beteiligen möchte schreibt mir einfach vorher. Platz zum mitmachen aber auch live ausprobieren wird viel sein.

Clojure, inzwischen 10 Jahre alt, ist eine dynamischer, funktionaler Lisp-Dialekt für die JVM (oder Javascript). Kernfeatures sind dabei:

  • Fokus auf wenige, simple Bausteine wie Funktionen und unveränderliche Datenstrukturen
  • dynamischer und von sofortigem Feedback geprägter Entwicklungsprozess
  • direkter und uneigeschränkter Zugang zu Bibliotheken der Hosts (Java, Javascript)
  • Sowenig Zustand wie möglich, aber threadsichere Hilfe wo nötig.

Clojure ist als general-purpose Sprache designed und verwendet, bricht aber gezielt und wohlüberlegt mit diversen vertrauten Konzepten, was für eine höhere Einstiegshürde sorgt. Diese zu nehmen, oder zumindest zu senken und das lohnende Dahinter sichtbar zu machen, ist Ziel des Abends.

Für alle die vorher schonmal etwas sehen wollen: Rich Hickey (der Autor von Clojure) gibt einen Überblick über Clojure und einige Designentscheidungen.

Für alle die vorher schonmal etwas ausprobieren wollen:

www.c3d2.de Newsfeed - Networking-Treffen

20171108-01:15

Etherkiller
Datum
Donnerstag, 9. November 2017 um 21:00 Uhr
Ort
Zentrale im Zentralwerk

Wir unterhalten uns über Rechnernetze: VLAN, Routing, Linux, uvm. Anschauungsobjekte sind das Zentralwerk-Netz und die lokale Cloud.

Chaos Computer Club: Updates - Geplanter Staatstrojaner in Hessen gefährdet IT-Sicherheit weltweit

20171106-18:22

Im Bundesland Hessen soll ein Gesetz die geheimdienstliche Ausweitung der Nutzung von Staatstrojanern erlauben. Wir fordern: Kein Staatstrojaner für Hessen!

Chaos Computer Club: Updates - Gegen Massenüberwachung: Anhörung beim Europäischen Menschenrechtsgerichtshof

20171106-01:43

Am Dienstag, den 7. November, wird die Große Kammer des Europäischen Menschenrechtsgerichtshofs drei Beschwerdeverfahren über die anlasslose Massenüberwachung durch die Regierung Großbritanniens und ihre Geheimdienste verhandeln. Die Beschwerden wurden von Bürgerrechtsorganisationen und Netzaktivisten ins Rollen gebracht.

www.c3d2.de Newsfeed - Datenspuren 2017: Podcasts und Video-Mitschnitte

20171105-00:15

Datenspuren 2017

Auf den Datenspuren 2017 wurde das rustikale Analogtonstudio der Technischen Sammlungen betrieben. Für einen ersten Überblick empfehlen wir den Podcast Akronymisierbar 10: Datenspuren, welcher einige Referenteninterviews zu hören hat.

Schon wenige Tage nach Veranstaltungsende hat unsere Crew vom Video Operation Center die Videomitschnitte der Vorträge fertig gestellt. Findet sie an folgenden Orten:

Ausserdem wollen wir noch einmal die Gelegenheit nutzen, den Hackern von Freifunk Dresden zu danken. Sie haben den harten Mangel an Internetverügbarkeit am zweiten Tag der Datenspuren 2017 selbstorganisiert mit eigener Infrastruktur behoben.

www.c3d2.de Newsfeed - Kaffee, Kuchen, Lötzinn

20171104-02:43

Datum
Sonntag, 5. November 2017 um 13:00 Uhr
Ort
im Zentralwerk, Riesaer Str. 32, 01127 Dresden

In den Räumen von curetronic lädt Matthias Schmidt zu Kaffee, Kuchen und Lötzinn ein. Es wirdl in gemütlicher Runde gebastelt . Lot(s) geht's ab 13:00 Uhr. Es sind alle herzlich eingeladen zum gemeinsamen Synthesizer-Happening.

www.c3d2.de Newsfeed - Eröffnungsparty dezentrale

20171030-14:37

hexopus
Datum
Sonnabend, 4. November 2017 um 14:00 Uhr
Ort
dezentrale, Dreilindenstraße 19, 04177 Leipzig
Alle, die sehen möchten was wir so machen oder auch nur Lust auf eine kleine Party haben, sind herzlich eingeladen mit uns zu feiern!

Samstag, 04. November, öffnet die dezentrale feierlich ihre Tore! Ab 14:00 gibt es Kaffee und Kuchen, Herzhaftes vom Grill, eine Technik-Tombola (jedes Los gewinnt!) und abends Musik von DJ Tommy MPEG und Tschunk.

Auszug aus den Terminen
Monag
19:00 FreeCodeCamp
Dienstag
19:00 Hardwarebastelrunde
Mittwoch
19:00 wechselnde Veranstaltungen
Donnerstag
19:00 Techniksprechstunde
Freitag
19:00 Minecraft Spielegruppe

Alle Veranstaltungen sind offen und kostenlos für alle – s.a. meetup.

c4 Updates - Klavier spielen mit Kawa Scheme

20171025-14:45

Beim OpenChaos im Oktober geht es um Waka, einer MIDI-Shell zum interaktiven komponieren von Musik.

CCC Hamburg - Film: Debugging the Gender Gap (26.10. 19:30)

20171024-20:31

Geekfem und der Hamburger Chaos Computer Club laden euch herzlich zur Filmvorführung von “CODE – Debugging the Gender Gap” am 26. Oktober 2017 um 19:30 ins Lichtmess-Kino ein.

Wir zeigen den Film in englischer Originalfassung.

„ We could be not only consumers but … producers?!“

„This is our city… our community… our code.“

Mit Hilfe von Interviews untersucht der Film, wie es dazu kommen konnte, dass die heutige Tech-Welt ein männlich/weiß geprägtes Berufsfeld ist. Denn der Start war ein anderer: Nicht zuletzt Filme wie “Bletchley Park” und “Hidden Figures” zeigen, wie wichtig Frauen und Angehörige von gesellschaftlich minoritären Gruppen von Beginn der Computerisierung bis weit in die Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts für den technischen Fortschritt waren und sind. Alan Turing war schwul, die Enigma wurde von rechnenden Frauen entschlüsselt, die Berechnungen für den ersten Mondflug wurden von Frauen gemacht. Trotzdem finden sich heutzutage fast nur weiße, heterosexuelle Cis-Männer an den Schaltstellen der IT-Welt.

“CODE – Debugging the Gender Gap“ lässt VertreterInnen der IT-Branche ebenso wie WissenschaftlerInnen, PsychologInnen und LehrerInnen zu Wort kommen. Ergänzt wird dies durch inspirierende Interviews mit Frauen, die sich für die IT entschieden haben. Der Film fordert dazu auf, tradierte Denkweisen ebenso wie die Strukturen des Bildungssystems und der Start-up-Kultur zu hinterfragen und lädt dazu ein, den eigenen Blick auf die Tech-Welt zu verändern. Weitere Einblicke gibt der Trailer.

Der Eintritt zum Film ist frei, zur Deckung der Kosten würden wir uns allerdings über eine Spende von 8 € freuen.

Im Anschluss an das Screening findet eine Feedbackrunde statt.

Wir freuen uns auf euch!

www.c3d2.de Newsfeed - Anmeldung für Jugend hackt in Berlin und Halle endet bald

20171024-01:42

Jugend hackt

Wir möchten Junghacker darauf hinweisen, dass am 29. Oktober die Anmeldung für Jugend hackt schliesst.

In Dresden findet dieses Jahr leider keine der Veranstaltungen statt.

Chaos Computer Club: Updates - 34. Chaos Communication Congress in Leipzig: Letzte Chance zum Einreichen

20171013-10:43

Der Call for Participation für das Programm des 34. Chaos Communication Congress (34C3) endet am Sonntag. Bis dahin haben Vortragsaspiranten noch die Gelegenheit, sich mit einer Einreichung um einen der rund einhundert begehrten Vortrags-Slots zu bewerben. Der freie Ticket-Vorverkauf beginnt.

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Update Your Avatar on WordPress.com

20171012-18:00

We’ve given one of our favorite features a boost! You can now manage your profile photo, or avatar, right on WordPress.com. This avatar, powered by a service called Gravatar, is the image that represents you online — a thumbnail that appears next to your name when you interact on blogs and websites. With this recently refined feature, you can upload, edit, and update your avatar at wordpress.com/me.

Your avatar shows up in many places on WordPress.com. For example, you’ll see it on your site next to your blog posts:

And when you like someone’s post:

Or when you comment on a post:

As you can see, your avatar helps to establish your identity and credibility on WordPress.com — but also across the internet. It will also appear on other websites that use Gravatar, like Stack Overflow and Hootsuite. This means that you don’t have to re-upload the same photo multiple times across the web.

How to Update Your Avatar

While logged into your WordPress.com account, go to wordpress.com/me or click your profile icon at the top-right corner of the screen. You’ll see the edit screen for your profile:

From here, you can either click on your photo to change it:

Animated GIF showing clicking the button to change the Gravatar

Or drag and drop a new photo from your computer:

You can also edit the photo — rotate, flip, or crop — before setting or changing it:

Animation showing editing image

When you’re happy with your image, click Change My Photo and you’re all set!

We’ve also made this update for the desktop app. If you have questions, refer to the Gravatars Support page or contact Support for assistance. We look forward to seeing your faces around the web!


Filed under: Avatars, General, Profile, WordPress.com

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - A New Media Picker for the iOS WordPress App

20171009-23:09

Sometimes it’s the extra touches that make all the difference; on your website, that’s the photos and video that give your content life.

You asked for streamlined access to your media library and the camera and photos on your device, to make uploading and inserting photos and videos easier. We hear you loud and clear! A freshly-updated media picker is now available in version 8.5 of the WordPress app for iOS.

What’s New

The new media picker was designed to allow quicker access to your media right from the new Aztec editor. Now you can insert videos and photos without leaving the editor. Click the plus sign — just like in the desktop editor:

 

The picker’s toolbar has buttons that provide full screen access to media already on your device, the camera, and your site’s media library.

ios_media_picker_toolbar

Whether you need to insert a photo you’ve already uploaded, capture a new video with your camera, or peruse all the special moments already on your device to find the perfect pic, you’re covered.

Open Source and Proud of It

Giving back to the software development community is part of Automattic’s DNA. That’s why our Android and iOS apps are 100% open source and will remain that way. In fact, the new media picker is a stand-alone iOS library that can be used in your own projects. We encourage you to try it out!

Thank You!

The Mobile team truly appreciates all of our wonderful users. Our goal is to build tools to help you make your site the best it can be. We look forward to your feedback and hope you enjoy the new media picker as much as we do.


Filed under: Mobile, Photos, Video New iOS Media Picker Demo

www.c3d2.de Newsfeed - Aram Bartholl - Werkvorstellung & Workshop Aluminiumhut (making of)

20171005-01:42

Aram Bartholl mit Aluhut
Datum
Sonnabend, 7. Oktober 2017 um 16:00 Uhr
Ort
Technische Sammlungen Dresden
Netzwerk | Medien | Kunst - Aram Bartholls Werk schafft ein Wechselspiel zwischen Internet, Kultur und Realität

Nach dem fulminanten Start mit der Lecture von Joscha Bach, lädt das Netzwerk Medien Kunst am 7.10. zum Artist Talk mit Aram Bartholl sowie anschließendem Aluhut-Workshop. Aram Bartholl zeigte zuletzt in Münster bei "Skulptur Projekte 2017" eine "three site specific installation".

Beginn: Sa. 7.10. 2017 16-18 Uhr - Ort: Technische Sammlungen Dresden

(Achtung: Datum wurde vom 13.10. auf den 7.10. vorverlegt!)

Aram Bartholl: Werkvorstellung & Workshop Aluminiumhut (making of) findet als Kick-Off im Rahmen der Ausstellung "When machines are dreaming" und der Konferenz "Datenspuren" des Chaos Computer Club in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Die Ausstellung sowie die Konferenz eröffnen am 21.10.2017.

Aram Bartholls Werk schafft ein Wechselspiel zwischen Internet, Kultur und Realität. Wie beeinflussen uns unsere Kommunikationswege, die wir als solche nutzen? Bartholl fragt nicht nur, was Menschen mit Medien tun, sondern was Medien mit Menschen machen. Spannungen zwischen öffentlichem und privatem, online und offline, Techno-Lust und Alltag stehen im Mittelpunkt seiner Arbeit und seiner öffentlichen Interventionen und Installationen, die oft überraschend physische Manifestationen der digitalen Welt mit sich bringen und unsere Vorstellungen von Realität und Unmoral herausfordern. Bartholl hat im MoMA Museum of Modern Art NYC, dem Skulptur Projekte Münster und in der Londoner Hayward Gallery ausgestellt und zahlreiche Workshops, Vorträge und Performances international durchgeführt. Bartholl lebt und arbeitet in Berlin und ist Mitglied der Arts&Culture Gruppe des Chaos Computer Clubs.

Der Begriff Aluhut beschreibt im Jargon eine Person, die paranoid gegenüber allen Arten von Überwachung, Verfolgung oder dem Ziel einer Gedankenkontrolle zu werden ist. Unter diesen Menschen ist der Glaube verbreitet, dass das Tragen eines Hutes aus Alufolie Ihr Gehirn vor geistig manipulierenden Wellen schützt, die von Satelliten aus dem Weltraum und so weiter gesendet werden. Diese Ideen sind in der Regel als Verschwörungstheorien bezeichnet und werden von der Mehrheit der Menschen nicht ernst genommen. In der Hackerszene wird "Aluhut" als freundliche Beleidigung auf höhnische, scherzhafte Art und Weise durch die Gegend geworfen. Andererseits ist seit den Snowden-Enthüllungen die Tatsache, dass jede Art von Massenüberwachung heute tief in jede Kommunikation eingreift, zu einem allgemein akzeptierten Wissen geworden. Früher 'verrückte' Aluhutgeschichten, wie U-Boote, die Glasfaserkabel auf dem Meeresboden ablauschen, haben sich leider bewahrheitet. Futuristisch klingende Methoden der Datenüberwachung gehören heute zum Alltag. Aber wir können es nicht sehen, fühlen oder hören. Seien wir ehrlich, niemand gibt Facebook oder Google auf. "Nichts zu verbergen" ist daher das gemeinsame Mantra der post-privaten Gesellschaft. Die Massenüberwachung entwickelt sich zu einem weithin akzeptierten Phänomen als Gegenleistung für spekulative Sicherheit. Das ist die Welt, in der wir jetzt leben. Es scheint so, als ob wir durch die Enthüllungen von Snowden über all diese Überwachungsprogramme Bescheid wüssten, dass wir alle zu Aluhüten geworden sind. Also lasst uns welche machen! Wirklich schöne!! Vielleicht helfen sie am Ende doch?!? Sie schützen wirklich gut! ALUHÜTE sind perfekt und die neueste Mode!

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - New Theme: Radcliffe 2

20170927-18:00

Today we’re happy to introduce Radcliffe 2, a refreshed version of a tried-and-true WordPress theme. We’ve optimized it for speed, and added new features specifically with small-business websites in mind.

Radcliffe 2 was a collaborative effort by several members of WordPress.com’s Theme Team. We wanted to update the popular theme for a more mobile-centric landscape, and to add new features that our small-business customers need.

Some specific design considerations for mobile include:

Standard fontsRadcliffe 2 uses system fonts — fonts that are already available on computers and mobile devices — rather than loading its own custom fonts. This reduces page-load time, since sites no longer have to load special font files, and benefits people browsing your site on mobile devices. Like with other WordPress.com themes, the fonts can be changed using the Customizer.

No sidebar: For a more consistent experience between desktop and mobile screens, Radcliffe 2 has a single-column, no-sidebar layout. This helps sites retain the same look and feel, regardless of the device used to load it.

We’ve tailored Radcliffe 2’s other major features for small-business sites:

Logo Resizer: For a perfect fit, increase or decrease the size of your logo.

Style Packs: Looking for a different feel for your site? Style Packs allow you to customize your design to match your brand in seconds. Check out Modern Bauhaus, Vintage Paper, or the Upbeat Pop Style Pack options! Each pack includes unique colors and fonts that create a cohesive style.

Contact Information: This is an easy way to display your phone number, email address, physical address, and hours of operation in your website’s header or footer. Mobile visitors can simply tap on your number to directly call your business’s phone.

Featured Prompt: Create an eye-catching area with text, a linked button, and a background image to draw visitors to a specific area of your site.

You can learn more about Radcliffe 2 by reading the Theme Showcase documentation, checking out the demo, or trying it out on your own site!

The original Radcliffe was released almost four years ago by Anders Norén, a prolific and talented themer.

Chatting with Anders about his theme, it’s clear we can credit Radcliffe’s bold images and typography to its predecessors. “Radcliffe was my fourth free WordPress theme,” says Anders. “The previous three, Lingonberry, Hemingway, and Wilson, are all pretty traditional blog themes with a thin content column and (in the case of Hemingway and Wilson) a sidebar with widgets. I wanted to do something a bit different with Radcliffe. Something that used the full width of the screen for people who want their images to take up more space.”

The original Radcliffe theme.

The result was a theme that balanced eye-catching featured images with a deft treatment of the written word.

Anders’s passion for creating free WordPress themes, originally a hobby, led to his career in web design. He notes that while technology and WordPress have changed, some things haven’t.

“The basic tenets of what makes a WordPress theme — and a website — great are still pretty much the same. Accessibility, a good layout, thought-through typography, smart functionality, and a couple of small, user-experience enhancing flourishes here and there.”

His design process has evolved too, but the core purpose of why he creates remains. “I start in whatever end I have in my head and pull on that thread to see how long it goes,” he says. “If the single view comes first, I try to get a feel for how the archive view would fit together with it, and vice versa. The rest grows from there. It’s not a very structured approach, I’ll admit. And that’s the best part about releasing themes for free. The only requirement I’ve set for myself is that I have fun doing it.”


Filed under: Themes

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Upload Once, Blog Anywhere: Photos from Google

20170926-16:01

Google Photos is one of the most popular ways of storing and sharing photos online. WordPress.com is one of the most popular ways to blog. Wouldn’t it be great if they played well together — if you could use photos you’ve uploaded to Google on your site?

We thought so, too: starting today, you can browse, search, and copy photos from your Google account right from your blog posts and pages. Introducing: photos from Google!

To get started, open up your Media Library on WordPress.com and select the media source dropdown. Then choose the Photos from Your Google library option:

The first time you do this you’ll need to connect to your Google account by pressing the connect button.

Once you’re connected your WordPress.com Media Library will display your recent Google photos. Select the image you want to use, click the Insert button, and poof! The image will be copied to your Media Library and inserted into your post.

It doesn’t end there: since Google analyzes and automatically categorizes your photos, you can use their sorting to browse and search your photos whether or not you’ve added any tags or descriptions. (Thanks, Google!)

Have photos of cats you want to post? Search for “cats,” and Google picks out your cat photos. Want to create a gallery with photos of your trip to Japan? Search for “Kyoto” and you’re all set.

If you have a WordPress.com plan that offers video support, you can display videos from your Google account, too. And fear not, self-hosted WordPress users: you also can use this feature through the Jetpack plugin.

We’re working on integrating this deeper into your WordPress.com experience, and we hope to integrate more services with WordPress.com in the future. You can find more help at our Photos from Google support page, or by contacting us.


Filed under: Admin Bar, Photos, Posting

c4 Updates - Usable Privacy and Security — Gebrauchstaugliche sichere Software

20170923-21:00

Im September 2016 erreichte das Mirai-Botnet eine Kapazität von 1,1 TBit/s und wurde zu einer Bedrohung für das weltweite Internet. Betroffene Systeme unterstützten Benutzer aktiv dabei unsichere Einstellungen zu verwenden und wurden so kompromittiert.

www.c3d2.de Newsfeed - 6. PyDresden Treff - Measure, don't guess: Python benchmarking and performance tuning

20170922-01:13

Python User Group
Datum
Mittwoch, 27. September 2017 um 19:00 Uhr
Ort
HQ im Zentralwerk

Die Python User Group lädt herzlich zum sechsten Dresdner Meetup rund um die Programmiersprache Python ein. Dieser Kreis dient dem Erfahrungsaustausch der Python User Group Dresden, auch unter pydresden.org zu finden.

Wir haben wieder einen interessanten Vortrag im Programm.

Measure, don't guess: Python benchmarking and performance tuning

Taking a real-world toy project as motivation and example, we'll cover best practices and tools for profiling and benchmarking Python code. Then, we'll talk about ways of speeding up code, with a particular emphasis on multiprocessing and multi-threading, including funny pitfalls.

The talk will mainly revolve around parallelization using the standard library. There is a lot more stuff to cover such as PyPy, Cython, f2py or mpi4py, so experts on those topics are welcome to chime in!

Dieses gerade für Python spannende Thema wird wie immer anregende Unterhaltungen befeuern.

Willkommen sind alle selbstdenkenden Wesen und Schlangen.

www.c3d2.de Newsfeed - Machine Dreams

20170920-23:03

Dream Machine
Datum
Sonnabend, 30. September 2017 um 20:00 Uhr
Ort
Technische Sammlungen Dresden
When Machines Are Dreaming (1080p)

Aufnahme und Schnitt: Konrad Behr

Die Frage nach der Natur unseres Bewußtseins, und wie es möglich ist, dass es in unserem Universum existiert und es erlebt, ist wohl das faszinierendste Rätsel, mit dem wir konfrontiert sind.

Das Forschungsgebiet der Künstlichen Intelligenz wurde nicht zuletzt ins Leben gerufen, um darauf eine Antwort zu finden. In dem Versuch, auf Computern die kognitiven Prozesse des Menschen zu realisieren, entwickeln wir ein testbares Verständnis und Begriffe davon, wie elementare Informationsverarbeitungsprozesse zu komplexem Erleben führen.

Was unterscheidet heutige KI-Systeme vom menschlichen Geist? Die heutigen Anwendungen der KI konzentrieren sich vor allem auf die Klassifikation von Daten und die Steuerung technischer Systeme. Unser Geist ist jedoch mehr als ein Klassifikator: er erschafft aktiv ein dynamisches Modell der Umwelt, einen Traum, der in den sensorischen Daten verankert ist, und den er erlebt und reflektiert. Im Vortrag werden wir aus Sicht der KI betrachten, in welcher Weise das funktionieren kann.

Joscha Bach ist ein Kognitionswissenschaftler, der an der Schnittstelle zwischen Künstlicher Intelligenz und Philosophie des Geistes interessiert ist. Seine Arbeit konzentriert sich kognitive Architekturen und Modelle von Motivation, Emotion und mentaler Repräsentation. Er erwarb seinen Doktortitel am Institut für Kognitionswissenschaft in Osnabrück, und lehrte und forschte im Bereich künstliche Intelligenz in Berlin, Osnabrück, und am MIT Media Lab. Derzeit arbeitet er am Program for Evolutionary Dynamics an der Harvard-Universität in Boston.

Der Vortrag fand im Rahmen der Ausstellung When machines are dreaming des Netzwerks | Medien | Kunst 2017 statt.

Chaos Computer Club: Updates - Open-Source-Spende: CCC schließt größte Schwachstelle in PC-Wahl

20170918-20:37

Ein Bericht des Chaos Computer Clubs über die zur Stimmenauswertung bei der Bundestagswahl genutzte Software „PC-Wahl“ zeigte zahlreiche Schwachstellen. Mit einem Update vom 13. September 2017 versuchte der Hersteller erfolglos, das größte Einfallstor für Angreifer zu schließen. Fünf Tage vor der Bundestagswahl leistet der Chaos Computer Club nun „Erste Hilfe“ beim Stopfen der gröbsten Löcher: eine Open-Source-Spende, die das Einspielen manipulierter Updates wirkungsvoll verhindert.

c4 Updates - Projekt u23 — Long Range Wireless Networks

20170914-21:00

Das u23 ist ein Projekt für junge Hacker und Haecksen bis 23 Jahre. In diesem Jahr beschäftigen wir uns mit Long Range Wireless Networks. Wie kommunizieren Sensoren, IoT-Geräte und kleine Knoten mit Batterie über mehre Kilometer? Wie messen Sensoren die Temperatur oder Luftdruck im ganzen Stadtgebiet verteilt? Wie wird die Kommunikation sicher?

Chaos Computer Club: Updates - Offener Brief: Public Money? Public Code!

20170912-23:25

Mehr als dreißig Organisationen wünschen sich Verbesserungen bei der öffentlichen Auftragsvergabe für Software. Der Chaos Computer Club fordert alle zur Unterzeichnung eines offenen Briefes auf.

Chaos Computer Club: Updates - Software zur Auswertung der Bundestagswahl unsicher und angreifbar

20170907-05:11

Der Chaos Computer Club veröffentlicht in einer Analyse gravierende Schwachstellen einer bei der Bundestagswahl verwendeten Auswertungssoftware. Im Bericht wird eine Vielfalt erheblicher Mängel und Schwachstellen aufgezeigt. Praktisch anwendbare Angriffstools werden im Sourcecode veröffentlicht.

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Simpler On-the-Go Publishing: Background Media Uploading for Android

20170830-19:49

Version 8.1 of the WordPress for Android app is now available, with some great enhancements to publishing: background media uploading.

Adding images to a post or page? Now, you can publish — and move on to other things — while your media uploads. No more waiting inside the editor while images gradually upload! Tap the Publish button and the app takes care of finishing the uploads and publishing, leaving you free to leave the post editor and get on with other things.

You can do the same thing while saving drafts. And yes, you can have multiple posts uploading media in the background at once.

We’ve also spruced up the interface, adding notifications so you always know the status of your posts and uploads. Visit your post list at any time for a progress report on all your uploads.

These features work best with the new Beta editor, codenamed “Aztec,” so be sure to enable it in your app for the full experience — check out the details and get instructions on enabling it.

If you haven’t already, download WordPress for Android from the Play Store, give it a try and let us know what you think!


Filed under: Mobile, New Features, Photos, Posting, Video

c4 Updates - OpenChaos am Donnerstag, 31.08.2017: Laser

20170823-00:30

Seit dem ersten Rubin Laser, der im Jahre 1960 vom Physiker Theodore H. Mainman gebaut wurde, hat sich einiges in der Laserforschung und -anwendung getan. Laser sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und sind fester Bestandteil vieler Produktionsketten, helfen uns durch neuartige Messmethoden die Welt etwas besser zu verstehen und machen unser Leben leichter (oder schwerer, wenn man Laserphysiker ist).

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Add A Simple Payment Button To Your WordPress.com Site

20170818-00:03

May 2016: Hajj Flemings, CEO of Rebrand Cities with renowned photographer, Shawn Lee, in a redesigned school bus en route to working with small business owners in Detroit.

Earlier this year, while working in Detroit with small business owners and the Rebrand Cities team, it became clear that entrepreneurs and publishers are looking for a simpler way to accept credit and debit card payments on their sites.

Our Happiness Engineering team — the guardians of our customers — also weighed in, and we knew that we wanted to make an existing process simpler. So we set a design goal of bringing a 15-minute-long process to under a minute — especially for a customer that has never used PayPal before.

So a small team of engineers and designers came together to solve that problem with the intent of releasing a “Version One” with which we could start to understand how a simpler payment button could be used by our customers. It’s currently limited to our Premium and Business Plan members on WordPress.com and for Jetpack Premium and Professional members on any WordPress site — while we tune and refine how it can work best.

Here’s how it works: Open a new post, select “Insert Content,” then choose “Add Payment Button.” You’ll fill out the details for what you’re selling, add the email address for your PayPal account (where the money will be sent), and that’s it! Now your readers can send you a payment with a credit card, debit card, or PayPal account.

Read more about how to get started with the new Simple Payments feature for Premium and Business Plans on WordPress.com and Jetpack-powered sites.

***

It’s easy to think that making simple things is, well, simple. But that’s never the case. Austin, Texas-based engineering leader Bob Ralian led the product team that pulled this live, working prototype together in record time. I had the opportunity to observe the design team in action working with the engineers, and the following is a brief interview with Bob on how all the pieces came together.

JM: So tell me a little about yourself, Bob!

BR: I’ve been building websites and web applications for the better part of 20 years, and I’ve worked at Automattic for four years. I’ve done a mix of engineering, team management, and project management. I live in Austin, Texas, with my wife, three kids, and two dogs.

JM: How does an engineer think versus how a designer thinks?

BR: As an engineer I usually think in terms of what I have and what I know. I can work within a system, take different pieces and turn them into something new. Take duct tape, dental floss, and a rubber band, and turn it into a bicycle. Or I can look at a process and think through how I can make it better. But I’ve found that designers are able to create something totally new out of nothing. They’re not intimidated by a completely blank slate. It’s a superpower that I greatly admire!

JM: They sound very similar!

BR: I think we’re motivated by the same things. We want to make something that people like and appreciate and makes their days a little better. Really, we just want our users to be happy and enjoy what we’re building.

JM: An unusual amount of planning went into this little button — it started in Detroit with a group of designers and then was packaged into a variety of concept sketches and little movies. Does all that up front work really pay off? If so, how?

BR: We spent a lot of time with customers, particularly small business owners, to learn about what they need from their websites. We learned that many of them just want a simple way to take payments. So we used that as our guiding principle, make it as simple as possible for these business owners to add a payment button to their site.

JM: What’s an “MVLP”? I heard the designers use that term with the engineers.

BR: MVLP stands for “minimum viable lovable product.” It means that rather than taking a long time to build a complicated product behind a curtain, we try to build small, simple features and launch them early. It’s ready when it solves a real user need and we can feel proud of it – something we can love. Then we let our customers tell us what they want next and how to make it better. This keeps us focused on building for real user needs.

“MVP → M♥E (Minimum Lovable Experience) = Easy to use, Meets value prop, and Well crafted.” —Maria Giudice #EUX16 pic.twitter.com/GM7VRT4yz2

— John Maeda (@johnmaeda) June 9, 2016

JM: As an accomplished musical artist yourself, how does “love” play into the engineering of products?

BR: To me it’s all the same; composing a song, writing a blog post, building a new feature, or making something with my hands. I just really love the process of “making things.” Bringing something new into the world is an act of love. It’s an act of vulnerability and generosity. It’s saying to the world “We did our best, and we really hope this makes your life a little better.”

JM: Thanks Bob! Our huge thanks to the engineers who built it; Jason Johnston (who led the project), Artur Piszek, Damián Suárez, Don Park, Jarda Šnajdr, Payton Swick, and Rastislav Lamoš! And special thanks to designers Takashi Irie and Dave Whitley for thoughtfully crafting the experience design for this very first MLVP of the Simple Payment button.


Filed under: behind the scenes, Design, Jetpack, New Features, WordPress.com

planet! CCC Trier - The WordPress.com Blog - Better Blogging Through Podcasts: Announcing RadioPublic Embeds

20170816-20:44

We love podcasts: they’re like the blogging version of radio, a medium anyone can jump into and use to share their story. They introduce us to new voices and give us glimpses into new perspectives… and they pair perfectly with blogs and websites, where they can add more texture and interest to what you’re already publishing.

Thanks to a new partnership with RadioPublic, you can choose from a quarter of a million podcasts to embed into your posts and pages on WordPress.com and Jetpack-powered websites. Whether you produce a podcast yourself, write about them, or just like to listen, you can share podcasts with your visitors, no matter where the podcasts are hosted.

What Can a Podcast Add to My Site?

Use a RadioPublic embed to share and promote your own podcast !  But even if you’ve never even listened to a podcast before, there are ways you can use them:

  • Round up your favorites: everybody loves a good top-ten list, especially when includes a few surprises. Recommend some sports shows that break the mold (like 30 for 30 and The Rematch), podcasts about art (try A Piece of Work or The Lonely Palette), or amazing audio fiction. By embedding the shows right into your post, you make it easy for readers to sample, listen, and add the shows to their own listening list.
  • Add a relevant episode to a post to give readers more to chew on. Writing about architecture? There’s probably a 99% Invisible episode that you could tie in. Pop culture? Check out Still Processing.
  • Not everything has to be heavy: maybe your readers could just use a few minutes of cats purring — there’s a podcast for that, too!

With over 250,000 podcasts out there, there’s probably a show on whatever you’ve writing about.

Howdy, RadioPublic!

We’ve partnered with RadioPublic,  one of the leading podcast technology providers. They share our commitment to an open web, using open protocols to deliver free audio on demand, across all platforms — their founders have been innovating for years when it comes to the delivery of rich, immersive podcasts. Their technology makes sharing podcasts easier on all WordPress.com sites, opening up a world of opportunities for discovery, curation, and new voices.

The How-To

As with other kinds of media, you can embed a podcast with a few clicks:

  1. Head to search.radiopublic.com to find a show.

  2. Click on the name of a show. If you’d like to embed a specific episode, click the title of the episode.

  3. Ta-da! The URL of that page is your embed link. Select it, copy the full link, and paste it right into your post editor, on its own line.

So for example, this URL:

https://play.radiopublic.com/song-exploder-yWw069

…will display this embed player:

(For more detail, head to our RadioPublic embed support doc.)

Did we mention that if you embed a show (rather than a specific episode), the player will automatically display and play the most recent episode? It’ll keep your site fresh without you having to lift a finger.

Start embedding right now by visiting search.radiopublic.com. Enjoy!


Filed under: Embeds

www.c3d2.de Newsfeed - Fünftes Treffen Python User Group Dresden - Deep Learning for Computer Vision

20170808-01:13

Python User Group
Datum
Donnerstag, 24. August 2017 um 19:00 Uhr
Ort
HQ im Zentralwerk

Die Python User Group lädt herzlich zum fünften Dresdner Meetup rund um die Programmiersprache Python ein. Dieser Kreis dient dem Erfahrungsaustausch der Python User Group Dresden, auch unter pydresden.org zu finden.

Today we have Alex Conway as a guest who is presenting his talk Deep Learning for Computer Vision. The talk will be in English like its announcement is.

Deep Learning for Computer Vision

The state-of-the-art in image classification has skyrocketed thanks to the development of deep convolutional neural networks and increases in the amount of data and computing power available to train them. The top-5 error rate in the international ImageNet competition to predict which of 1000 classes an image belongs to has plummeted from 28% error in 2010 before deep learning to just 2.25% in 2017 (human level error is around 5%).

In addition to being able to classify objects in images (including not hotdogs), deep learning can be used to automatically generate captions for images, convert photos into paintings, detect cancer in pathology slide images, and help self-driving cars ‘see’.

The talk will give an overview of the cutting edge in the field and some of the core mathematical concepts behind the models. It will also include a short code-first tutorial to show how easy it is to get started using deep learning for computer vision in python…

So, this is your chance to ask all the questions about machine learning that are circling in your head and discuss ideas.

Willkommen sind alle selbstdenkenden Wesen und Schlangen.

Chaos Computer Club: Updates - Online-Beteiligungsplattform in Rheinland-Pfalz: Chaos Computer Club ruft zum Mitmachen auf

20170804-04:28

Der rheinland-pfälzische „Digital-Dialog“ geht in die entscheidende Phase, an der sich jeder noch bis zum 15. August beteiligen kann. Wir fordern nicht nur Bürger zur Beteiligung auf, sondern auch die Landesregierung, die Vorschläge und Ideen zeitnah und transparent in politisches Handeln umzusetzen.

www.c3d2.de Newsfeed - pentacast 51: Elektronisches Papier

20170727-00:16

Pentacast

Elektronischen Papier ist das, was in den E-Readern steckt. Meistens verbirgt sich die Firma E-Ink dahinter, weshalb deren Name auch gern als Synonym dafür verwendet wird. Heute erklären uns Robert und Markus wie diese Display-form funktioniert und was sich damit anstellen lässt. Die beiden haben ausserdem ein Projekt geschaffen mit dem sie E-Paper Displays für Arduino Bastler verfügbar machen.

Dieser Podcast wurde mit neuen Headsets aufgenommen, die jetzt die Basis der Aufnahmetechnik der Pentacasts bilden. Wenn ihr also noch klanglich irgenwelche Mängel seht/hört, dann gebt bitte Rob bescheid.

Shownotes

www.c3d2.de Newsfeed - pentaradio24: Was so im Rechner lauert

20170725-05:42

(((pentaradio))
Datum
Dienstag, 25. Juli 2017 um 21:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Ort
coloRadio, Radio-Initiative Dresden e.V., Riesaer Straße 32, 01127 Dresden

Die Sendung ist wie gewohnt auf den Frequenzen 98,4 & 99,3 MHz bzw. im Stream über coloradio.org zu hören.

Wir diskutieren dieses mal über „Dinge im Rechner…“, u.a. die aktuelle Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI bzw. AI für Artificial Intelligence) und einige andere Themen die manchem IT-Profi ein mulmiges Gefühl im Magen verursachen.

Chaos Computer Club: Updates - WLAN-Sicherheitslücke in ICEs der Deutschen Bahn nicht behoben

20170720-11:23

Durch eine Sicherheitslücke im WLAN der ICEs der Deutschen Bahn können Daten über die Nutzer gegenüber Dritten offengelegt werden. Nachdem der Chaos Computer Club auf die Schwachstelle hingewiesen hat, gestand die Bahn den Fehler ein, der Hersteller Icomera spricht hingegen von einem Feature.

c4 Updates - Open Source Audio Meeting am Mittwoch, 19.07.2017: Musik, Audio, Computer und Software

20170718-17:30

Das OSAMC trifft sich jeden dritten Mittwoch im Monat um 19:00 zum Austausch von Neuigkeiten und Informationen, für gegenseitige Hilfe oder zum Diskutieren oder Philosophieren über Musik, Audio, Computer und Software.

www.c3d2.de Newsfeed - Presse­mit­teilung zu den Bürger­service-Apps der Stadt Dresden

20170717-15:23

Die Stadt Dresden erweitert ihr Online-Angebot um weitere Bürgerservices. Wir begrüßen dies prinzipiell, bieten solche Schnittstellen doch mehr Möglichkeit für Teilhabe und Engagement. Leider wird für diese verschiedenen Angebote den zeitgenössischen Weg der „App“ gewählt; also kompakte Anwendungssoftware auf primär mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets.

Gern hätten wir diese Neuheiten ausprobiert. Allerdings werden die Apps nur über die virtuellen Einkaufsläden (Apple App Store und Google Play) der beiden marktbeherrschenden Großkonzerne angeboten, und liegen damit mit der Verteilung der App außerhalb hiesiger Jurisdiktion. Schlimmer noch, die Installation dieser App Stores ermöglicht es Apple und Google ungeprüft Programme auf Geräten zu installieren. Dem kann niemand vertrauen, denn obgleich auf modernen Mobilbetriebssystemen Isolation durch sogenannte Sandboxes sichergestellt werden soll, sind die Bürger einer großen Angriffsfläche durch teilweise bereits bekannte Sicherheitslücken ausgeliefert. Wir sprechen uns daher gegen eine Verwendung dieser Stores aus und verweisen auf Alternativen wie F-Droid. Als bewusste Anwender bleiben wir damit beim neuen Online-Angebot der Stadt Dresden außen vor.

Die hierfür aufgewendeten Steuermittel sind nicht optimal investiert. Die Stores zwingen zu stetiger Aktualisierung oder die App verschwindet aus dem Angebot. Auch können die Bürger keinen Einfluss auf die Gestaltung des Angebotes bei den privaten Auftragnehmern für die Apps nehmen. Ein Wettbewerb für bessere Funktionen oder Darstellungen bleibt aus. Und andere, auch kleinere, Kommunen werden zur gleichen Investitionshöhe genötigt anstatt von den Investitionen der größeren Gemeinden profitieren zu können.

Durch Open Source Apps z. B. in F-Droid erhalten Nutzer höhere Transparenz durch das Mehr-Augen-Prinzip. Dennoch will das Ausführen von fremden Programmen auf eigenen Geräten gut abgewogen werden; auf unwichtige Programme sollte man schlicht verzichten. Deshalb empfehlen wir die öffentliche Dokumentation jener Datenbestände und Rückmeldungsmöglichkeiten im Rahmen des Open-Data-Konzepts. Dazu gibt es mit ParkenDD auch ein prominentes Beispiel. Diese App trägt den Namen der Stadt positiv auch in andere Gemeinden und ermöglicht dort unabhängig die gleiche Funktionalität wie auch Anpassungen. Somit können im Rahmen von Citizen Science viele alternative Schnittstellen entstehen, zum Beispiel Web-Apps, welche auf wesentlich mehr verschiedenen Betriebssystemen und damit Geräten auch verschiedener Klassen funktionieren.

Andere Beispiele sind „WC-Finder“ und „Themenstadtplan Dresden“ sowie „Dresden Stadtplan“: hier könnte man die Daten schlicht in OpenStreetMap einpflegen. Touristen kennen vermutlich die Apps nicht. Sie benutzen aber sehr wahrscheinlich weltweite Kartenanwendungen wie OsmAnd oder eine der vielen kommerziellen Anwendungen auf dem Smartphone, in welche die OpenStreetMap-Daten bereits einfließen.

Chaos Computer Club: Updates - WLAN im ICE: Der Patch der Deutschen Bahn, der keiner war

20170717-12:35

Die Deutsche Bahn hat erneut ein Sicherheitsproblem: Die bereits bekannte Lücke im WLAN der ICE-Züge besteht weiterhin, wie ein neuer Proof of Concept zeigt. Die präsentierte angebliche Lösung verhindert nicht, dass externe Webseiten noch immer persönliche Daten der Nutzer auslesen.

www.c3d2.de Newsfeed - Viertes Treffen Python User Group Dresden

20170702-01:13

Python User Group
Datum
Montag, 17. Juli 2017 um 19:00 Uhr
Ort
HQ im Zentralwerk

Die Python User Group lädt herzlich zum vierten Dresdner Meetup zur Programmiersprache Python ein. Dieser Kreis dient dem Erfahrungsaustausch der Python User Group Dresden, auch unter pydresden.org zu finden.

Lightning Talks oder Code Katas

Achtung: Da Sommerpause ist und viele Pythonistas im Urlaub sind, kann es auch sein dass das Treffen ausfällt. Ein Besuch im c3d2 HQ ist aber nie umsonst ;-).

Geplant ist eine weitere Runde Lightning Talks oder Code Katas.

Willkommen sind alle selbstdenkenden Wesen und Schlangen.

www.c3d2.de Newsfeed - pentaradio24: Informatikunterricht?

20170627-05:42

(((pentaradio))
Datum
Dienstag, 27. Juni 2017 um 21:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Ort
coloRadio, Radio-Initiative Dresden e.V., Riesaer Straße 32, 01127 Dresden

Die Sendung ist wie gewohnt auf den Frequenzen 98,4 & 99,3 MHz bzw. im Stream über coloradio.org zu hören.

Wir diskutieren dieses mal über den Informatikunterricht in sächsischen Schulen. Was wünschen wir uns, was für Alternativen gibt es bereits und wie werden Lehrer auf ihren Beruf vorbereitet? Dabei auch: Chaos macht Schule. Zu der Sendung gibt es ein Etherpad, für all diejenigen, die lieber tippen als sprechen. Gerne dürft ihr uns auch im Studio anrufen.

Shownotes

Musik #1: PORNOPHONIQUE - sad robot

Musik #2: PORNOPHONIQUE - take me to the bonuslevel because i need an extralife

Musik #3: PORNOPHONIQUE - lemmings in love

Musik #4: PORNOPHONIQUE - space invaders

Wir bitten um Feedback:

www.c3d2.de Newsfeed - C3D2 erfasst Luft­daten mit eigener Firm­ware

20170624-01:05

Mikro­controller NodeMCU (ESP8266) + Feinstaubsensor SDS011 + Temperatur-/Luft­feuchtigkeits­sensor DHT22

Für Offene Daten, für Umweltschutz und aus Gründen der Citizen Science beteiligen auch wir uns am Projekt Luftdaten.info

Wir betreiben unsere Sensoren mit einer eigenen Firmware-Entwicklung — weniger Arduino, mehr FreeRTOS. Interessierte sind eingeladen zu testen und mitzubasteln; zur Referenz: die offizielle Firmware.

An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen daß beim Mikro­controller ESP8266 weder für WiFi- noch TCP-Stack Source-Code erhältlich ist. Das ist gefährlich. Wir prangern diese leider weit verbreitete Praxis an. Offene Hardware braucht die Welt!

Chaos Computer Club: Updates - StreamOn ist kein Modell für die Zukunft des Internets

20170622-18:51

Die Bundesnetzagentur prüft derzeit den StreamOn-Tarif der Deutschen Telekom. Aus Sicht des Chaos Computer Clubs (CCC) verstößt das Produkt eindeutig gegen die EU-Verordnung zur Netzneutralität und belegt, dass Kunden schon längst für mehr Datenvolumen zahlen, als sie derzeit bekommen.

c4 Updates - OpenChaos am Donnerstag, 29.06.2017: CPU-Design für Einsteiger und RISC-V

20170621-19:30

RISC-V ist ein CPU-Befehlssatz, der offen ist und deshalb frei verwendet werden kann. Dies steht im Gegensatz zu den herkömmlichen verbreiteten Befehlssätzen x86, ARM und MIPS: Um eine hierzu kompatible CPU bauen zu dürfen, muss man sich erst eine Lizenz besorgen, was teuer bis unmöglich ist.

c4 Updates - Nacht der Technik am 23.6.

20170620-21:45

Die lange Nacht der Technik rückt näher. Am 23.6. öffnen verschiedene Firmen und Institutionen von 18 bis 24 Uhr ihre Türen und bieten Technikinteressierten ein facettenreiches Programm. Erstmals beteiligt sich auch der Chaos Computer Club Köln an dieser Aktion. Im Programmheft heißt es hierzu:

www.c3d2.de Newsfeed - 21. Dresdner OWASP Stammtisch

20170607-20:00

OWASP
Datum
Donnerstag, 15. Juni 2017 um 19:30 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort
HQ im Zentralwerk

Thomas wird einen Vortrag über einen erweiterbarern Wordlist Generator in Python halten.

Mehr Infos gibt zur Dresdner OWASP Initiative gibt es im OWASP Wiki.